Festival Program

Bühne:

Filtern nach:

Tag:

Nordflügel
Title
Titleimage
Genre
Stadt/Land
Bio
Stage
Tag
Slot
timestamp
Max Apollo (Solo)
Rock
Zürich
Es sind zwei Jahre vergangen, seitdem MAX APOLLO sein Debut-Album „In Absolute Silence“ mit einem Paukenschlag auf die Welt losliess. Nach kürzester Zeit nisteten sich MAX APOLLO’s eingängige Songs in den Gehörgängen der Zuhörer ein – Songs wie „Fever“ und „A Million Drums“ genossen in den Schweizer Radios reichlich Airplay und schafften gar den Einzug in diverse Werbespots sowie die Deutsche Bundesliga als Einlaufmusik von Borussia Mönchengladbach. Auch mit seinen Live-Performances, weiss der erst 23 jährige Zürcher – begleitet von seiner vierköpfigen Band – zu überzeugen und so folgten zahlreiche ausverkaufte Konzerte, sowie Support-Shows für Pete Doherty (X-TRA) oder Hecht (Toursupport). Nun meldet sich MAX APOLLO mit neuem Material zurück und präsentierte uns bereits im April mit dem träumerischen ‘Plain White Shirt’ einen ersten Vorgeschmack. Seine neue Single ‘Pressure’ schlägt einen etwas anderen Ton an und kombiniert den klassischen MAX APOLLO Pop Rock Sound mit Elementen aus Soul und sogar Gospel. Der Song besticht durch eine äusserst überzeugende Vocal Performance und sein facettenreiches Klanggewand bei welchem auch Saxophon, Piano und Streicher nicht zu kurz kommen.
El Lokal
Samstag
19:30
Emzyg
Psychedelic Garage Rock
Zürich
Die fünf Musiker*innen hinter Emzyg wollen den Gedankenraum des Publikums erweitern. Dafür setzen sie auf Psychedelic Rock, der mit Anleihen aus Garage und Post-Punkt gespickt ist. Die Band ist aus einem Trio-Projekt mit wenigen eigenen Songs stetig gewachsen und nun bereit für die kleinen und grossen Bühnen der Schweiz – und vielleicht schon bald darüber hinaus.
Stall 6
Samstag
21:15
To Athena
Cinematic Chamber Pop
Luzern
Kammerpop, Wehmut, Lyrik, die direkt spiegelt, die weh tut. Musik, die zwischen den Welten tanzt. To Athena erlaubt introspektiven und zerbrechlichen Kleinoden auf Schweizerdeutsch neben funkelndem und cineastischem Pop in englischer Sprache auf ein und derselben Bühne zu bestehen. Die Größe findet sich oft im Kleinen, in den Details. In den Texten, die die Hand ins Dunkle strecken, aber immer auch das Licht zulassen. Fragilität, Stärke und die Töne dazwischen. Aufgewachsen als Kind einer Geigenbauer-Familie ist Tiffany Athena Limacher von Geburt an mit Musik in Kontakt. Die Leidenschaft für Streichinstrumente, eine Kindheit mit Synth-Pop der 80er-Jahre und ein Bewusstsein für relevante Themensind heute das Amalgam, aus dem To Athena ihren Kosmos baut.
Stall 6
Samstag
20:00
Max and the McForelles
Surf
Zürich
Max and the McForelles sind die Stimme des Strandes – und das ganz ohne Worte. Mit einer kokosnusspalmlangen Hallfahne, sandtrockenen Schlagzeug-Beats und wild herumkrebsenden Bassläufen macht das Trio richtig Laune, mit dem Hintern zu wackeln, egal ob auf dem Surfbrett oder auf der Tanzfläche.
Stall 6
Samstag
24:00
Gamma Kite
Bedroom Pop
Frauenfeld
Mit einer neuen Klangwelt und doch mit der selben Musikalität meldet sich Gamma Kite zurück und veröffentlichte am 06.08.21 sein Debut Album „Tape Of Convergence“ beim Lauter Kollektiv und AuGeil Records. Perfekt vorbereitet auf dieses einsame Covid-Jahr, was für den jungen Frauenfelder im Bezug der musikalischen Entwicklung auch ein kleiner Segen war, schaffte sich der 23 Jährige Musikstudent Louis Keller Einiges mehr an Hardware an, was man seinem Debut auch anhört. Synthetisch geladene, neue, elektronische Klänge erreichen die Ohrmuscheln, welche perfekt zum abheben geeignet sind. Mit mehr Power und doch mit gleicher harmonischen Feinheit fühlt man sich im Hause Kite immer noch gleich wohl wie im Jahre 2019, als seine Deput EP erschien. Wir lehnen uns also zurück tauchen ohne Widerstand in die musikalische Geschichte ab, die uns erzählt wird. Gerne noch mehr Tee und viele Decken, danke.
El Lokal
Freitag
23:15
Room Service
Surf Rock
Zürich
Das Label der Band Room Service heisst Happy House. «Beach Hut» hätte auch gepasst, denn stilistisch ist das Quartett aus Zürich klar im Surf zuhause. Die erste Aufnahme entstand live im Proberaum. Schweiss, Reverb und eine rohe Brise klingen darauf und werden bestimmt auch am Lauter Festival erlebbar sein. Room Service sind eine Einladung, gedanklich zum eigenen Lieblingsort zu reisen, sei dies ein kühler Strand oder eine staubige Wüste.
El Lokal
Samstag
23:15
Dennis Kiss & The Sleepers
Indie / Folk
Baden
Zieht Eure T-Shirts aus: Dennis Kiss & The Sleepers läuten Euch den Sommer ein. Nach «Screens» und «Gin Tonic» folgt nun die dritte Vorab-Single des im Herbst erscheinenden Debut Albums der jungen Indie Band rund um Frontmann Dennis Kiss. «The Zoo» handelt von langen, sorglosen Sommernächten und davon, jung und verliebt zu sein; wenn für einen flüchtigen Augenblick alles in Ordnung zu sein scheint. Federleicht und doch nachdenklich: Dennis Kiss & The Sleepers haben ihren Weg gefunden und setzen unmissverständlich zum Durchstarten an.
Stall 6
Freitag
22:30
elsa wurzel ova & NVSRL (F96)
Disco & Funk
Zürich
Am Freitag hosted das Kollektiv F96 die Party im Stall 6. F96 bietet eine offene, inklusive, von Frauen, intersex und non-binären Personen getragene Plattform. Die Ziele von F96 sind Austausch, Begegnung, gegenseitiger Support sowie die kritische Analyse und Transformation bestehender Strukturen, um der Unterrepräsentation von Frauen, intersex und nonbinären Personen entgegenwirken. An diesem Abend stehen elsa wurzel ova & NVSRL am DJ-Pult: NVSRL ist der Alias der britischen (Heil)Künstlerin Eloise, die es liebt, alte Soundperlen auszugraben und diese zu eklektischen Soundscapes aus Breakbeat, Groove, Disco und Techno zu verweben. Melancholie gepaart mit Euphorie. Elsa Wurzel Ova, geboren in Südfrankreich, aufgewachsen im Norden der Stadt Zürich, stammt aus einer tschechisch-deutsch verwurzelten Familie und steht für genreübergreifende Sets, in denen sie sich nicht davor scheut, Acid sowie Industrial Techno oder Melodic House mit klassischer Musik zu vermischen und hier und da ein paar Vocals miteinzustreuen.
Stall 6
Freitag
00:45
Laurent & Max
Chansons
Zürich
Laurent Aeberli und Max Kämmerling bringen den Jungen von heute die Hits von gestern näher. Die frechen Mundarttexte lassen aber auch ältere Semester schmunzeln. 2014 Laurent & Max landeten mit «Id Badi gah» den Hit des Sommers 2014. Auch weitere Songs, etwa „Dä Ronaldo“ oder „Gaagälä“ rufen die diversen Freuden (und Sorgen) unserer Kindertage in Erinnerung. 2018 erschien das Debutalbum mit dem passenden Namen «Greatest Hits». Seit dem 9. Juli 2021 ist nun endlich ihr zweites Album "En Guete Mitenand im Räuberrestaurant" mit 13 frischen Songs aus der Räuberrestaurantküche erhältlich.
El Lokal
Samstag
20:30
Shelter 12
Techno
St. Gallen
Die Party am Samstag ist den Händen von Shelter 12, einem Kollektiv aus DJs und Produzenten aus der Ostschweiz. Das gemeinsame Kreativsein steht bei Shelter 12 genauso im Zentrum, wie die Freundschaft und ein Spleen für Alien-Dokus. «Wenn Shelter 12 einen ganzen Abend lang auflegt, wird es nie langweilig», gab Kollektivmitglied Christian Diodatti dem Tagblatt zu Protokoll – wir nehmen sie beim Wort und sind gespannt!
Stall 6
Samstag
00:45
MEL
Bedroom Jazzpop
Zürich
MEL kennt ihr (hoffentlich) als eine Hälfte des Lauter-Acts mischgewebe. Solo erzählt die Singer-Songwriterin vom sich selbst verlieren, sich nicht verlieben wollen und davon verkatert einsame Sonntagmorgen zu verbringen. Die 25jährige Bündnerin besingt die kollektiv spürbare Melancholie unserer Zeit, während vereinzelt bunte Lichtpunkte über Körper und Gitarre schweben. Sie lässt bei ihrer Performance mit jazzig süssen Tönen, flinkem Sprechgesang und tief gehendem Rufen immer wieder ein charmantes Augenzwinkern aufblitzen. Sie fühlt sich lebendig.
Sender
Donnerstag
21:30
Leoni Leoni
Slow Pop
Bern
Leoni Leoni bringt “Bedroom Pop” auf ein ganz neues Level. Nicht nur könnten die Songs ihres Debüt-Album "Easy Sleep" von eifrigen Genre-Schubladisierer*innen nämlich dort eingeordnet werden. Nein, die Songs hat die Bernerin tatsächlich in einer Phase der Schlaflosigkeit geschrieben, diese quasi in Musik kanalisiert. Bei Leoni Leoni werden die Tage zu Träumen. Die Hauptstrasse, die Nebensätze, die Kirchenglocken - alles verliert sich im Bandecho, kullert wie die Orgel vor sich her und jede Zivilisation fühlt sich jetzt an, als wäre sie zufrieden im Indischen Ozean versunken.
Stall 6
Freitag
20:00
La Débâcle
Rock
Zürich
Schon wieder eine Lauter-Supergroup! Leonardo Guadarrama drumt nicht nur, hier singt er auch gleich. Ebenfalls mit von der Partie: Tausendsassa Max Kämmerling, Nico Sörensen (Wendelbo, Steiner & Madlaina) und Goran Koc (Faber). Wir lassen uns überraschen!
El Lokal
Samstag
19:00
Dalai Puma
Rhabarber Pop
Zürich
Dalai Puma sind eine Art Indie-Rock-Band™, aber queer, nerdig und süss. Das Trio aus Zürich lässt sich anhand von Blumenmustern, Animal Prints, und einem unerklärlichen Faible für ungerauchte Zigaretten, Ping-Pong Bälle, frisch geschlüpfte Kätzchen und uninteressante Nebencharaktere aus Computerspielen eindeutig bestimmen. Alle drei Drittel der Musiker*innen singen. Die kumulierte Schwarmintelligenz der Band kann fast Französisch, durchaus Englisch, und ebenfalls Deutsch. Geografisch gemittelt, müsste der resultierende Dialekt der Gemeinde Rickenbach entsprechen, was aber überhaupt nicht stimmt.
El Lokal
Freitag
21:45
Ethyos 440
Live Dub
Genf
Wer auf dem Bandfoto zwischen Hanfplanzen posiert… mach den Satz ruhig selber fertig! Auf jeden Fall werden uns Ethyos 440 ab Mitternacht ihren mit zahlreichen Instrumenten gespielten groovy Dub um die Ohren hauen. Das Projekt mit dem kryptischen Namen ist eine Kollaboration der genialen Band L’Eclair und dem DJ/Produzenten DJ Laxxiste A. Livemusik zurück in die Clubs bringen – das ist der Anspruch von Ethyos 440. Erfüllungsgehilfen sind dabei Sequencer, Riddims, Samples, allerlei Effekte aber vor allem eine Riesenportion menschengemachter Groove. Get ready, get up, get on the dancefloor!
Stall 6
Freitag
24:00
Any Other
Singer-Songwriter
Milano
Wie so viele lernten wir in der Pandemie die Qualität des Nahen noch mehr zu schätzen. Aber eine Band aus dem Ausland haben wir uns trotzdem gegönnt! Aus dem nahen Ausland, Milano um genau zu sein. Von dort bringen Adele Altro und die Mitmusiker*innen einen Bündel Songs, die direkt in Mark und Bein gehen. Ganz in der Tradition der amerikanischen Indie-Szene schrei(b)t Any Other sich den Frust à la Waxahatchee von der Seele. Dabei finden auch jazzige Gitarren und sachtes Klavier ihren Einsatz, die Musik hat Luft, ist elegant, minimalistisch. Das El Lokal darf sich freuen.
El Lokal
Samstag
21:45
Lagioia
Indie-Soul
Zürich
Lagioia stammt aus Zürich und ist eine gefühlvolle Stimme inmitten des Sturms, die gehört werden muss. Unverkennbar wechselt Lagioia vom gleitenden Falsett zum wilden Mächtigen. Die Musikerin aus Zürich nahm Einfluss von Erykah Badu, Alicia Keys und dem Archiv der 70er Jahren ihrer Eltern und zog 2018 von der Schweiz nach London, um der Musik nachzugehen. Nach dem Start ihrer Musikkarriere im Vereinigten Königreich kehrte sie nun in die Lauter-Stadt zurück und bringt neue Töne zu Lauter Musik.
El Lokal
Freitag
20:30
Palma Ada
Pop
Zürich
Was lässt sich zu Palma Ada sagen? - «Straight Lines» heisst die jüngste EP von Palma Ada. Darauf versucht sie mithilfe ihrer eigenen Unzulänglichkeit die verschiedenen Ebenen der Gewalt darzustellen, sie zu durchleben, zu verstehen und ihnen zu verzeihen. - Sie teilt den Produzenten mit Larry Fs Song «Ufojugend» - Ihre Kostüme sind eine crazy Augenweide - «Palma’s Songs kommen aus dem Herzen und gehen ins Herz.» sagt der Regisseur Michael Steiner, der Palma Ada auf den Soundtrack des Wolkenbruch-Songs geholt hat
Stall 6
Samstag
22:30
Türöffnung
Heute kein Programm
ö ö ö
Melodies & Memories
Zürich
Whispering melodies For the one who created worlds, moons and bottoms of the sea And he left the world Leaving memories and melodies And we search for words It is time to gather It is time to play In memories these melodies Maja walter Hannah billich Tome iliev Tobi bienz
Stall 6
Freitag
21:00
Chrigi G. us Z
hard to categorize dj
Zürich
Musik sammeln tut er schon lange. Eigentlich schon fast krankhaft. Schön hat er nun mit GDS.FM einen Weg gefunden, diese auch zugänglich zu machen. Im Programm stellt er täglich passende Playlists zusammen. In den Live-Shows lädt er Gäste ein und stellt die neuesten Entdeckungen vor. In Clubs und Bars oder an Festivals präsentiert er schliesslich seine Lieblinge noch gemixt.
Sender
Donnerstag
22:45